Artikel
5 Kommentare

Wunderwaffe: Ingwer

Als Hochschuldozent ist eine Erkältung nicht nur ärgerlich, sondern behindert mich in meiner Tätigkeit oder schränkt sie ganz ein. Die positive Wirkung von Ingwer bei Infektionen der Atemwege ist unbestritten.

Die Knolle mit der charakteristischen Schärfe gilt in Asien schon lange als traditionelles Gesundheitselixier. Ingwer besitzt das Potential Entzündungen über verschiedene Mechanismen zu reduzieren.

Nun hat laut Focus Online vom 26.01.2019 die Ingwerwurzel auch noch eine cholesterinsenkende Wirkung.

Die Gingerole (Scharfstoffe) transportieren die schädliche Blutfette einfach ab, in dem sie diese zu Gallensäure umwandeln. (Vgl. Focus Online vom 26.01.2019: Gesunde Blutfettwerte als Ziel. Kleine Mengen genügen: So senken Sie mit Ingwer schädliche Cholesterinwerte)

Deshalb ist Ingwertee seit Jahren meine „Wunderwaffe“ gegen Erkältung. Täglich trinke ich deshalb eine Kanne Ingwertee!

Tipp: Rezept Ingwertee
Zutaten:

– 1 mittelgroßes Stück Ingwer

– ½ Zitrone

– frische Minze

– Honig

Zubereitung:

– Ingwer mit Schale in dünne Scheiben schneiden und ca. fünf davon in eine Teekanne geben.

– Wasser zum Kochen bringen und auffüllen.

– Frische Minze, Zitronensaft und einen Teelöffel Honig hinzufügen.

5 Kommentare

  1. Ein guter Rat, liebe Dok!

    Ich lege auch gern ein Stück Ingwer in eine Tasse Grünen Tee und lasse ihn etwas länger als den Tee ziehen! Das spült den Körper ordentlich durch und hält Erkältungen fern 🙂

    Antworten

    • Hallo Patrick,
      ich bin auch kein großer Teetrinker, da mir die Zubereitung von grünem Tee zu aufwendig ist. Deshalb die Variante mit Ingwer und Minze. Hier muss man nicht auf die Zeit der Teezubereitung achten.
      Vielen Dank
      Dottore

      Antworten

  2. In der Kombination mit Knoblauch und Zwiebeln ist Ingwer ein natürliches Antibiotikum. Als Grundlage von Suppen ein wichtiger Bestandteil für unsere gesunde Ernährung ☺

    Antworten

  3. Zusammen mit Knoblauch und Zwiebeln ist Ingwer ein natürliches Antibiotikum. Insofern sehr wichtiges Tool für die eigene Gesundheit.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.